EFT - Intensiv

 

Emotional Freedom Techniques

nach Gary Craig ist eine Klopf-Akupressur-Technik, eine effektive Verbindung

zwischen Körper und Psyche. Ihr Anwendungsspektrum ist weit gefächert.

Unabhängig davon, ob es sich um ein körperliches oder seelisches Problem

handelt, ob es akut oder chronisch ist, mit EFT kann innerhalb kurzer Zeit eine

deutliche Verbesserung der Befindlichkeit erreicht werden.

 

Fast alle kennen die Phänomene: Unsere Gedanken kreisen um ein Problem, wir

kommen nicht davon los, fühlen uns schlecht und immer schlechter, aber wir

hängen fest, obwohl wir uns im HIER und JETZT gut gehen würde.

Oder: Wir haben uns sorgfältig auf die Prüfung vorbereitet, fühlen uns wirklich fit,

im entscheidenden Augenblick aber, "versagen uns die Nerven", wir können unsere

Leistung nicht abrufen. Unser System ist blockiert, es kommt zum sog.

"Synapsenkurzschluss". Alle Vorbereitung war umsonst.

Wir hängen energetisch fest, unabhängig davon, ob unser Problem körperlicher

oder seelischer Natur ist.

 

EFT gehört zu den neuen sog. Kurzzeittherapien, die dabei sind, die langwierigen

althergebrachten Therapieformen abzulösen. EFT ist unserer Erfahrung nach eine

der ganz wenigen Methoden, mit der ich innerhalb kürzester Zeit körperlich eine positive Veränderung, eine Erleichterung erzielen kann.

EFT wird höchst vielfältig angewandt. Bei Sportlern zur Ziel-Erreichung, im Management

zur Teambildung, vom Einzelnen, um sich immer wieder zu fokussieren,

oder sich selber in einer akuten Situation, psychisch wie physisch,"erste Hilfe" geben zu können.

 

Warum ist die EFT - Methode so erfolgreich?

 

Weil EFT die Gefühle für eine Sache oder ein Ereignis verbindet mit unserem Körper,

durch den wir diese Gefühle logischerweise ja spüren. Man könnte EFT als Verbindung

von Körpertherapie und Psychotherapie bezeichnen.

Diese Methode kann und soll eine psychotherapeutische oder ärztliche Behandlung nicht

ersetzen.

 

Warum wirkt EFT?

 

Seit 5000 Jahren gibt es die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), die sich mit

dem Energiefluss in unserem Körper beschäftigt.

Den Indianern in Amerika war es ebenso bewusst wie allen anderen Schamanen

der Welt, dass alle Phänomene energetischer Natur sind.

Dieses uralte Wissen ging in unserer westlichen Welt lange Zeit verloren. Erst

1920 entdeckte Albert Einstein, dass alles im Universum (wie auch unser Körper) aus

Energie besteht. Die moderne Quantenphysik bestätigt seine Thesen weitgehend und

geht sogar noch darüber hinaus. Gerichtete Energien sind in einem Aspekt

Informationen, die, einmal, "in die Welt gesetzt", ohne Zeit zu verbrauchen überall bis an

den Grenzen unseres Kosmos vorhanden sind, abgerufen werden können und wirksam

werden.

Quantenphysikalische Vorgänge der In-Formation können in allen Naturreichen

beobachtet werden. Seit den 90er Jahren des letzten Jahrunderts werden sie

besonders in den biologischen Systemen untersucht, um Krankheit - Heilung z.B.

als Spontan-Phänomen besser verstehen zu können.

Die chinesische Medizin hat das System der Meridiane und ihre Funktionen entdeckt

und erforscht. Ähnlich wie Nervenbahnen sind Meridiane 14 nichtstoffliche

unterschiedliche Energiebahnsysteme, die sich beim gesunden Menschen in einem

ausgewogenen, harmonischen Zustand zueinander befinden.

Daraus leitet sich die Erkenntis ab, dass mit jeder körperlichen Erkrankung eine

Störung im Energiesystem des Körpers einhergeht, welche sich an besonderen

Punkten dieser Meridiane, den Akupunkturpunkten (Akupressurpunkten) finden,

messen und verändern lässt.

Diese Störung fühlt sich oft nicht gut an, das heißt, wir entwickeln Schmerzen und die

fühlen wir natürlich mit Hilfe unseres Körpers. Dazu kommen dann die Gedanken "Hoffentlich ist es nichts Schlimmes. Bei meiner Tante ging`s genauso los, und jetzt ist sie tot.

Jetzt ist es schlimmer geworden. Was mach ich nur, wenn ich`s nicht mehr

aushalte? Bestimmt muss ich operiert werden! Und das kenn ich schon, bei meiner

Blinddarm-OP wäre ich fast auf dem Tisch geblieben, weil ich so lange gewartet habe, zum Arzt zu gehen. Hoffentlich verpasse ich´s diesmal nicht......."

 

Und mit den Gedanken kommen die Gefühle.

Erst kommen die Gedanken, dann die Gefühle!!!! Also sind unsere körperlichen

Schmerzen und Erkrankungen offensichtlich mit unseren Emotionen verbunden.

Unsere ungelösten psychischen Probleme, um die unsere Gedanken kreisen,

sind der Hauptauslöser körperlicher Erkrankungen.

 

Das hat in teilbereichen auch die Schulmedizin erkannt und spricht von den sog.

Psychosomatischen Erkrankungen. Dazu zählt der Ulcus, das Magengeschür:

Der Mensch hat ein Problem, das er nicht lösen kann, es schlägt ihm auf den Magen.

er entwickelt eine Magenschleimhautentzündung. Er geht zum Arzt, der gibt ihm etwas

und die Symptome verschwinden. Aber er tut immer noch nichts gegen sein

eigentliches Problem, und der Körper entwickelt als Kompensation einen Ulcus. Auch

da kann der Arzt noch helfen. Der Mensch tut aber leider immer noch nichts gegen sein Problem und so entwickelt der Körper Magenkrebs.......

Diese sogar wissenschaftliche anerkannte Verlaufsform zeigt ganz klar: Körper und

Psyche gehören zusammen!

 

Wie wirkt EFT?

 

Wenn es also in einem System ein körperliches Problem gibt, gibt es auch ein dazu

passendes Gefühlsproblem.

Die Meridiane in unserem Körper sind vergleichbar mit Flüssen, die fließenden

Gewässer sind wie ein Informationsfluss.

Stellen Sie sich vor, an einem dieser Flüsse stehen Bäume und Sträucher, die

Sinnbilder der Hindernisse und Probleme, mit denen wir in unserem Leben zu kämpfen 

haben. Und diese Probleme sprich Bäume, hinterlassen ihre Spuren, sie werfen

Blätter in unseren Fluss, der Sturm reißt Äste, große und kleine Zweige ab, die alle hinein

fallen. Am Anfang wird unser innerer Fluss noch mit allem fertig, aber im Laufe des

Lebens wird der Ballast immer mehr, das Wasser kann nicht mehr ungehindert fließen,

wird gestaut, wir fühlen uns blockiert, krank.

EFT klopft -tappt - die Akupressur-Notfall-Punkte der Meridianbahnen an, lockert damit die Blockade auf, so lange, bis alles, was in unseren inneren Fluss gefallen ist, sich gelöst hat und mit dem Wasser wegfließen kann. Wir fühlen uns wieder wohl, es geht uns gut!

 

Praxis für Integrale Therapie Hia Jentsch-Matthiesen und Gerald Jentsch (C) Copyright 2024

 

Ich habe das EFT - SEMINAR am 24.02.2024 mit einem Zertifikat abgeschlossen und bin befähigt damit zu arbeiten.

Ich bin davon sehr begeistert und nutze es für mich selbst mit Erfolg.

 

Ich freue mich auf ihren Anruf unter 0157/ 847 68 681 Thea Vollmer oder melden Sie sich über Kontakte an!

 

  • Dauer: ca. 60 Minuten

  • Kostenbetrag: 110,- €
  • Dauer: ca. 30 Minuten
  • Kostenbetrag: 55,- €